Schärfe ist gut für das Herz

Scharfe Peperoni und Paprika können bald zu der heißesten Heilmittel für die Therapie nach erlittenem Herzinfarkt zählen.

Die University of Cincinnati Forscher fanden heraus, das schärfe-gebende Alkaloid Capsaicin bei Mäusen den Herzschaden, die sie bei einem Herzanfall erlitten, um 85 Prozent reduziert, wenn es an der Haut appliziert war.

Das Wirkungsmechanismus ist noch nicht bekannt, es wird aber vermutet, dass Capsaicin das Nervensystem stimuliert und dadurch die schützenden Herzmuskelzellen aktiviert.

Mag. Pharm Marko Hanzelic – Mann, Unternehmer, Apotheker, Journalist, Fußballspieler, Winzer, Gurman, Autoliebhaber, Motivator, Weltenbummler und Weltverbesserer.

1 Comment

  1. Klaus

    26. Juni 2011 am 19:02

    Gute Ausfuehrungen! Ich werde mich damit in Zukunft mehr beschaeftigen! Warte auf weitere Posts!

Kommentar verfassen