in ,

7 Wege den Zucker loszuwerden

Es gibt verschiedene Formen von Zucker: weißer, brauner, nicht raffinierter, Fruchtzucker, usw. In den letzten 30 Jahren ist der Zuckerverbrauch in den USA und EU um fast 25 % gestiegen! Natürlich ist nicht jede Zuckersorte ungesund.

Teil einer gesunden und ausgewogenen Ernährung ist sogenannter nicht raffinierter Zucker. Auf der anderer Seite geben Hersteller Zucker in Nahrungsmittel, in denen man ihn niemals erwartet hätte. Verschiedene Salatdressings und fettfreie Lebensmittel enthalten Zucker, um einen besseren Geschmack zu bekommen. Wir geben Ihnen einige Tipps, um den Zucker, der viel zu den modernen Krankheiten, wie Übergewicht, Diabetes beiträgt, in Ihrer täglichen Ernährung so gut wie möglich zu vermeiden.

  1. Beim Einkaufen achten Sie auf Zutaten und Nährwerte, die auf der Packung stehen. Bei durchschnittlichem Kalorienverbrauch von 2000 kcal pro Tag, bedeutet das ungefähr 50 Gramm Zucker täglich. Achten Sie dabei noch auf den „versteckten“ Zucker, weil er sich in vielen Namen versteckt; wie Maltose, Dextrose, Ahornsirup, Maltodextrin, Glukose, Sukrose, Maissirup, Karamell, Rohrzucker, Saccharose, usw.
  2. Kaufen Sie lieber frische Früchte anstelle von konservierten. In den meisten Fällen sind Früchte in gesüßtes Wasser eingegeben, um das Haltbarkeitsdatum zu verlängern. Es gibt aber schon Kompotts, in denen man weniger Zucker findet (leichte (light) Produkte).
  3. Versuchen Sie den Zucker, den Sie zu Hause verwenden, zu reduzieren. Im Internet gibt es viele Alternativrezepte, bei denen Sie weniger Zucker oder sogar gesündere Süßstoffe verwenden können (wie zum Beispiel Honig oder Stevia!). Wir geben Ihnen eine Seite mit Rezepten mit weniger Zucker: http://www.chefkoch.de/rs/s0/wenig+zucker/Rezepte.html.
  4. Brauchen Sie wirklich so viel Zucker in Ihrem Kaffee? Müssen Sie wirklich Ihren Tee süßen? Müsli schmeckt auch ohne Zucker, oder vielleicht besser mit Honig. Schließlich werden Sie sich auf den Genuss der Lebensmittel ohne Zucker gewöhnen und alles wird Ihnen noch besser schmecken! Sie werden Ihr Essen genießen und Ihr Körper wird Ihnen dankbar sein!
  5. Essen Sie die Lebensmittel, die schon von Natur aus süß sind, wie Früchte (sie enthalten Fruchtzucker, der den Blutzucker nur langsam erhöht). Beim Verlangen nach etwas Süßem, essen Sie einen Apfel, Erdbeeren oder eine Banane und warten Sie 15 Minuten. Danach lässt Ihr Verlangen nach.
  6. Zuckerhaltige Getränke schmecken gut, aber sind für unsere Gesundheit sehr schädlich. Besser sind Wasser, Milch, ungesüßte Tees oder ungesüßte Limonaden und Fruchtsäfte, um Durst zu löschen. In einem Artikel in The American Journal of Clinical Nutrition haben Wissenschaftler Verbindung zwischen Gewichtszunahme, Fettleibigkeit und erhöhtem Konsum von gesüßten Getränken bewiesen.
  7. Kaufen Sie keine Lebensmittel, die viel Zucker enthalten! Gummi-Bärchen, Karamellen und andere Bonbons sind fast ausschließlich aus Zucker. Versuchen Sie lieber getrocknete Früchte!

Das sind nur ein paar Vorschläge von motivationmagazin.eu, wie den Zucker in Ihrer Ernährung niedrig zu halten. Mit einer positiven Einstellung ist es viel leichter, zu einer gesunden Ernährung zu wechseln!

Was meinst du darüber?

0 points
Upvote Downvote

Total votes: 0

Upvotes: 0

Upvotes percentage: 0.000000%

Downvotes: 0

Downvotes percentage: 0.000000%

Written by Marko Hanzelic

Mag. Pharm Marko Hanzelic - Mann, Unternehmer, Apotheker, Journalist, Fußballspieler, Winzer, Gurman, Autoliebhaber, Motivator, Weltenbummler und Weltverbesserer.

Kommentar verfassen

cvmaker: Lebenslauf leicht gemacht

Essen, trinken und tanzen unter Meeresspiegel