in ,

6 Gründe, warum FC Bayern bald das größte Sportverein der Welt wird

FC Bayern ist letzte Woche erneut Bundesliga-Meister geworden, gestern gewannen sie gegen Juventus und zogen in das CL-Halbfinale ein.

Bei den Bayern scheint alles zu stimmen, auch (oder vor allem), weil der Verein gesunde finanzielle Basis hat. Hier sind die Gründe, warum gerade FC Bayern Maß aller Dinge im Weltfußball werden könnte.

6 Gründe für die Größe des FC Bayern
  • Hochmoderne (und fast schon abbezahlte) Allianz-Arena ist schon acht Jahre hintereinander restlos ausverkauft. So viel loyale Anhänger haben auch die größten englische und spanische Vereine nicht.
  • Real Madrid hat 125 Millionen Euro Schulden, FC Barcelona 335 Millionen, Manchester United sogar eine halbe Milliarde Euro – FC Bayern dagegen hat für 278 Millionen Euro Eigenkapital.
  • FC Bayern hat derzeit fast 200 000 Mitglieder. Zum Vergleich: Borussia Dortmund bringt es auf 75 000, Schalke 04 auf 111 000.
  • FC Bayern veredelte sein Kader mit Neuverpflichtungen wie Javi Martinez und Mario Mandžukić. Die Heynckes-Rotation sorgt für inneres Konkurrenzkampf, der alle zusammen noch besser macht.
  • Sie haben mit Ulli Hoeneß und Matthias Sammer zwei Hauptakteure, die Sieger-Mentalität besitzen und für richtige Organisation sorgen wissen. Dazu kommt noch Pep Guardiola, der schon fleißig Deutsch lernt.
  • FC Bayern lernt von Audi und T-Mobile, wie man ihr Trademark weltweit vermarkten kann. Ihr neuestes Ziel ist China und sie suchen schon auch nach bundesligatauglichen Chinesen.
Video: Die FC Bayern Story – Die Geschichte des FC Bayern München – HD

Was meinst du darüber?

0 points
Upvote Downvote

Total votes: 0

Upvotes: 0

Upvotes percentage: 0.000000%

Downvotes: 0

Downvotes percentage: 0.000000%

Written by Marko Hanzelic

Mag. Pharm Marko Hanzelic - Mann, Unternehmer, Apotheker, Journalist, Fußballspieler, Winzer, Gurman, Autoliebhaber, Motivator, Weltenbummler und Weltverbesserer.

Kommentar verfassen

McLaren P1: Milde Bestie mit 916 PS

Retro-Stil von Chris-Craft ist zurück