Range Rover Sport SVR | Der schnelle luxuriöse Brite

Der neue Range Rover Sport wurde vor eineinhalb Jahren vorgestellt. In Pebble Beach 2014 zeigt Land Rover mit dem Range Rover Sport SVR die heißeste Version des Luxus-SUV. Dabei hat der SVR einen Rundenrekord für SUV auf der Nordschleife aufgestellt.

Jaguar hat es erfolgreich vorgemacht und den jeweiligen R-Modellen noch potentere und extremere R-S-Modelle zur Seite gestellt. Den gleichen Weg geht nun auch Land Rover mit dem Range Rover Sport. Allerdings werden die künftigen Top-Modelle nicht mehr R-S heißen, sonder das SVR-Label tragen, das für „Special Vehicle Operations“ steht.

Range Rover Sport SVR - 07

Range Rover Sport SVR mit 550 PS

Nochals Prototyp ist das Modell die schnellste Runde für SUV auf der Nordschleife gefahren. Die 8:14 Minuten wurden dank des modifizierten 5,0-Liter-V8-Kompressormotors möglich, der 550 PS und ein maximales Drehmoment von 680 Nm zur Verfügung stellt. Bisher endete die aktuelle Motorpalette für den neuen Range Rover Sport beim 510 PS starken V8 mit 624 Nm. Auch in Sachen Höchstgeschwindigkeit dürften der Range Rover SVR-Variante mehr als 250 km/h Topspeed zugestanden werden. Angepasst an das Plus an Fahrdynamik werden die Bremsen verstärkt, die Fahrdynamiksysteme neu kalibriert und das Fahrwerk straffer abgestimmt. Die Federwege betragen 260 Millimetern vorn und 272 Millimetern hinten, die Wattiefe liegt bei 850 Millimeter.

Galerie: Range Rover Sport SVR

Mag. Pharm Marko Hanzelic - Mann, Unternehmer, Apotheker, Journalist, Fußballspieler, Winzer, Gurman, Autoliebhaber, Motivator, Weltenbummler und Weltverbesserer.

Kommentar verfassen