in ,

Design ist Familiensache: Die Gestaltung der neuen Mühle Uhren

In den letzten Monaten haben die Uhrmacher und Designer von Mühle-Glashütte konzentriert an den neuen Modellen für das Jahr 2015 gearbeitet.

Als Familienunternehmen in der fünften Generation legt Mühle-Glashütte dabei größten Wert auf Eigenständigkeit und Unabhängigkeit. So spiegelt jeder Zeitmesser von Mühle-Glashütte die Leidenschaft, die Geschichte und die Werte der Glashütter Traditionsmarke wider – auch was die Gestaltung und Funktionalität der Zeitmesser betrifft. Das klare und reduzierte MühleDesign wird deshalb im eigenen Haus entworfen. Wie der Entstehungsprozess einer Mühle-Uhr aussieht, lässt sich an den Modellen der M 29 Classic-Familie nachzeichnen.

Muehle-Glashuette Zeichnung M 29 ClassicVon der Idee für neue Modelle über die erste Design-Skizze bis hin zum fertigen Mühle-Zeitmesser ist es ein langer Weg – der jedoch konsequent im Sitz des Familienunternehmens in der Altenberger Straße 35 in Glashütte gegangen wird. Verantwortlich für die ersten Entwürfe ist Geschäftsführer Thilo Mühle und ein dreiköpfiges Team, das sich aus Designern und Markenspezialisten zusammensetzt. Hier entstehen die Ideen für die klassischen Zeitmesser, die sportiven Instrumentenuhren, die nautischen Armbanduhren als auch diejenigen für die Manufakturmodelle der Linie R. Mühle und Sohn.

Muehle-Glashuette M 29 Classic M1-25-57-LB 1250 Euro„Als mittelständisches Familienunternehmen hat sich die Politik der kurzen Wege bewährt – auch im Designbereich“, so Thilo Mühle, Geschäftsführer von Mühle-Glashütte. „Aus unserer Erfahrung entstehen direkt in unserem Firmensitz die besten Ideen, denn hier ist unsere gelebte Geschichte. Darüber hinaus werden natürlich auch andere Design-Einflüsse und das Feedback des Marktes in der Produktentwicklung berücksichtigt.“ Ein Mühle-Zeitmesser ist auf den ersten Blick zu erkennen. Eines der herausstechenden Merkmale ist der klare und offene Charakter der Zifferblattgestaltung. Das reduzierte Design leitet sich aus einem der Kernwerte ab, nach denen Mühle-Glashütte seine Zeitmesser konstruiert: der optimalen Ablesbarkeit der Zeit. Dies ergibt sich aus der über 145-jährigen Geschichte von Mühle in der Herstellung von präzisen Messinstrumenten, und dem Anspruch, dass Messwerte mit einem Blick exakt erfasst werden können.

Bei den Uhren der M 29 Classic Familie gingen die Designer noch einen Schritt weiter und ließen sich von den historischen Messuhren des Firmengründers Robert Mühle inspirieren, die zu Anfang des 20. Jahrhunderts konstruiert wurden.

Muehle-Glashuette M 29 Classic Kleine Sekunde M1-25-63-LB 1650 EuroDiese Instrumente zeigten rein mechanisch Messungen bis auf den tausendstel Millimeter genau an. „Die Idee, das Design der traditionellen Messuhren meines Ururgroßvaters in die Moderne zu überführen, schwebte mir schon lange vor“, so Thilo Mühle. „Die Gestaltung ist zeitlos, und es fasziniert mich, dass diese Instrumente immer noch tadellos und ohne Abweichung funktioneren – seit über einhundert Jahren.“

Muehle-Glashuette M 29 Classic Image

Was meinst du darüber?

0 points
Upvote Downvote

Total votes: 0

Upvotes: 0

Upvotes percentage: 0.000000%

Downvotes: 0

Downvotes percentage: 0.000000%

Written by Marko Hanzelic

Mag. Pharm Marko Hanzelic – Mann, Unternehmer, Apotheker, Journalist, Fußballspieler, Winzer, Gurman, Autoliebhaber, Motivator, Weltenbummler und Weltverbesserer.

Kommentar verfassen

Mehr Absatz und Umsatz

Axelle Despiegelaere – das neue Gesicht von Ice-Watch