Kategorien
Stil Uhren

Facetten der Großstadt – Meistersinger City Edition 2017

Es heißt ja, in Großstädten pulsiert das Leben und rast die Zeit. Da wirkt eine Einzeigeruhr wie die City Edition 2017 von Meistersinger entschleunigend. Für dieses Sondermodell arbeitete die Münsteraner Marke mit Juwelieren aus 44 Weltstädten wie Berlin, Paris, New York oder Tokio zusammen. Die Basis gibt die 40 Millimeter große Edelstahluhr No. 01 aus der Standardkollektion.
Das Zifferblatt erscheint nun grau und trägt goldfarbene Appliken. Aufdruck und Nadelzeiger sind weiß. Die Einzeigeruhr gibt dank des Handaufzugskalibers SW210 von Sellita die Zeit in Fünf-Minuten-Schritten an. Während das Zifferblatt in allen Varianten gleich aussieht, gibt die Rückseite Auskunft über die jeweilige Großstadt.

Die Skyline der Metropole ist in Schwarz auf den Saphirglasboden aufgedruckt, auf dem Stahlrand stehen der Name der Stadt, ein vom Partner-Juwelier gewählter Slogan und die Limiterungsnummer. Diese fällt je nach Stadt unterschiedlich hoch aus: Die Edition für Berlin ist zum Beispiel auf zehn Exemplare begrenzt erhältlich, für München stehen 15 Uhren zur Verfügung. Preis: 1.498 Euro

Galerie: Meistersinger City Edition 2017

Kategorien
Architektur Stil

Spektakuläre Villa Colibri nahe Saint-Tropez

Wer träumt nicht davon, für ein paar Tage alles hinter sich zu lassen, den sanften Hügeln der Côte d’Azur mit ihrem unvergleichlichen Zauber entlangzufahren, um vor den Toren des schönsten Gebäudes vor Ort Einlass zu erlangen?

Oberhalb eines fantastischen Weinguts, der Glanz von Saint-Tropez und die Schönheit der Strände und Landschaften in nächster Nähe, liegt die Villa Colibri. Perfekt eingebettet vor dem Golf von Saint-Tropez, besticht die Villa durch die markante, zeitgenössische Architektur des Architekten Allain Chauvet. Eine atemberaubende Aussicht sowie die spezielle Atmosphäre sorgen für mediterrane Entspannung, welche zu einem neuen Begleiter für den Rest des Aufenthaltes wird.

Erbaut wurde die Villa von dem Unternehmerpaar Andreas A. und Nina Grüter, das für seine einzigartigen sowie spektakulären Bauten namhafter Architekten an den schönsten und spannendsten Orten dieser Welt bekannt ist. Hell, elegant, provenzalisch mit luxuriöser Ausstattung sowie höchste Qualitätsansprüche erfüllend war der Konzeptanspruch des Unternehmerpaares.

Inspiriert von den Farben und Materialien der Provence wählte es durchweg provenzalische Farbtöne für die Oberflächengestaltung.  Für die Innenausstattung setzte ausschließlich edle Materialien von hoher Qualität ein, welche die gelungene Entwurfs gestaltung des Architekten perfekt komplettiert.

Galerie: Villa Colibri

Kategorien
Stil Uhren

Die blaue Eleganz

Die Luminor-Linie von Panerai mit ihrem charakteristischen Kronenschutz gibt es seit 2016 auch als Luminor Due in einer eleganteren, weil flacheren Bauart. Erstmals erscheint die Luminor Due in einem Gehäuse aus Titan in Kombination mit einem blauen Zifferblatt und farblich passendem Lederband. Titan ist leichter und robuster als Stahl, zudem wirkt es antimagnetisch.

Die Luminor Due 3 Days Titanio (PAM00728) b30esitzt ein 42 Millimeter großes und mit 10,5 Millimetern in der Höhe relativ flaches Gehäuse. Neben der Bauhöhe trägt auch die schmale Lünette zum eleganten Erscheinungsbild der Luminor Due bei. Im Innern der Uhr verbaut Panerai das Handaufzugskaliber P.1000, das eine Gangautonomie von drei Tagen besitzt. Dieses bringt Stunde, Minute und die Kleine Sekunde bei neun Uhr zur Anzeige. Typisch ist die Sandwichbauweise des Zifferblatts – hier mit einer im Sonnenschliff polierten, blauen oberen und einer beigefarbenen und unteren Ebene.

Preis: 8 400 Euro (Titan)

Kategorien
Architektur Stil

Gewagte Architektur im Fischerdorf auf dem Darß

Die Halbinsel Darß an der Ostsee ist zweigeteilt, in den rauen Norden mit dem berühmten Seebad Prerow und der stilleren und noch unbekannten Südseite am Bodstedter Bodden. In jenem kuschligen Winkel liegt das alte Fischerdorf Wieck.

In diesem staatlich anerkannten Erholungsort haben Kerstin Reetz-Schulz & Stefan Schulz mit Hilfe des Berliner Architekturbüros Möhring ein hochmodernes Haus gebaut, dass mit seiner Gestaltung Anstoß nimmt und dabei doch auf architektonische Werte setzt. Es handelt sich um ein traditionelles und regionaltypisches „Drempelhaus“. Seit diesem Sommer wird es als Ferienhaus genutzt.

Die äußere Optik bestimmen die dunkle Holzfassade, das Zinkfalzdach und großzügige Fenster, aber auch die kleinen Details. Mit dem über Eck verlaufenden Fenster in der oberen Etage wird ein typisches Element des Bauhausstils aufgegriffen. Während sich das Haus so in die weitgehend denkmalgeschützte Umgebung einfügt, ist der Innenraum hochmodern. Im Erdgeschoss dominiert ein offener Raum mit Kamin. Dieser zentrale Wohnraum öffnet sich über zwei große Glasflächen nach außen in den Garten. Im Erdgeschoss befindet sich ein Gästebereich für zwei Personen mit einem Duschbad und die luxuriöse Küche mit großem Eichenholztisch. Eine Treppe führt ins Obergeschoss, in dem sich zwei weitere Schlafräume für je zwei Feriengäste sowie das große Bad mit Badewanne, Dusche, zweitem WC und Sauna befinden.

Die im Haus installierte Technik entspricht modernsten Ansprüchen, das reicht vom Herd mit Induktionskochfeld bis hin zu Internet-TV, W-Lan und iPod-Dockingstation. Auf dem Grundstück wurden zwei Stellplätze eingerichtet. In einem kleinen Nebengebäude können Fahrräder untergestellt werden.

Eingebettet von Bodden, Wiesen und Weiden und vom Darßwald vor den Westwinden geschützt, bietet Wieck mit seinen knapp 800 Einwohnern dem Erholung suchenden Urlauber eine Menge: Eine malerische Landschaft, gut ausgebaute Rad- und Wanderwege zum West- und Nordstrand, Reitunterricht für kleine und große Besucher, Kremserfahrten durch den Darßer Wald, und eine vorzügliche Beköstigung in den liebevoll betriebenen und eingerichteten Gaststätten. Für Wassersportler bieten der Bodden und die nur fünf Kilometer entfernte Ostsee hervorragende Möglichkeiten der aktiven Urlaubsgestaltung.

 

Auf der dem Bodden zugekehrten Seite, breitet sich der Hafen von Wieck aus. Der bietet 18 Liegeplätze für Segel- und Motorboote. Ein Großteil des Areals ist Badeplatz.

Kategorien
Stil Uhren

Rolex Oyster Perpetual Yacht-Master 37

Edles Grau aus der Hause Rolex – der Rolex Oyster Perpetual Yacht-Master 37. Passend zum Gehäuse in Rolesium (einer Kombination aus Edelstahl und Platin) bestückt Rolex seine Oyster Perpetual Yacht-Master 37 nun mit einem dunklen Rhodiumziferblatt mit Sonnenschlif.

Der Sekundenzeiger und der Schriftzug des Modellnamens setzen in hellem Blau einen Farkakzent. Die Yacht-Master besitzt eine beidsietig drehbare Lünette in Platin mit 60-MinutenGraduierung im Relief und polierten Zifern. Das 37-Millimeter-Oyster-Gehäuse ist bis zehn Bar wasserdicht und birgt das Automatikkaliber 2236 mit einer Gangdauer von 55 Stunden. Die Dreizeigeruhr ist auch mit einem Durchmesser von 40 Millimetern erhältlich. Ebenfalls zu haben ist das Modell in Rolesor Everose – einer Kombination aus Edelstahl und 18 Karat Everose-Gold – und mit einem schokoladenfarbenen Ziferblatt.

Kategorien
Stil

Bioswing 1er Reihe – Für den richtigen Schwung im Büro

Der Arbeitsalltag läuft oft stressig, monoton sitzend und ohne die Möglichkeit auf eine ausgiebige Bewegungspause ab. Die neue Bioswing 1er Reihe bietet in ihrer Kombination eine Sitz- und Stehdynamik, die unserem Körper als auch unserem Geist hilft, den beruflichen Alltagsstress besser verarbeiten zu können.

Für das körperliche und geistige Plus am Arbeitsplatz setzt das Oberpfälzer Unternehmen Haider Bioswing auf die Koppelung seiner Sitzfamilien Boogie und Foxter mit dem Schwingstab Improve. „Das Zusammenwirken unserer bewegungsdynamischen Hocker und des Schwingstabes eröffnen eine neue Art des aktiven Sitz-Steh-Arbeitsplatzes“, so Geschäftsführer Markus Haider.

ballprinzip

Schwingend sitzen…

Die Sitzfamilie setzt sich aus den Modellen Boogie classic, stretch und saddle sowie Foxter zusammen. Alle Hocker können mit entsprechend langen Gasfedern ausgestattet werden, sodass die Höhenverstellung vom komfortablen Sitzen bis hin zum unterstützten Stehen reicht. Ganz nebenbei: Sitzen in Stehhöhe entlastet den Fuß um bis zu 70 % gegenüber der stehenden Arbeitsposition. Dabei setzt das integrierte 3D-Sitzwerk selbst feinste Mikro-Impulse in Bewegung um und lockert mit feinen Schwingungen nicht nur den Arbeitsalltag, sondern vor allem das falsche, weil starre, Sitzen auf. Ganz nebenbei wird die körperliche Fitness trainiert: Die während einer einzigen Stunde „schwingenden Stillsitzens“ reflektierten Steuerimpulse summieren sich auf bis zu 7.300 Mikrobewegungen.

pendelprinzip-grafik

…und stehend schwingen

Frei nach dem Motto let’s move animiert der Schwingstab Improve 150 zur aktiven Pause. Ein täglich nur 5-minütiges Übungsprogramm lockert und kräftigt besonders die zu Verspannungen neigenden Muskelpartien in Nacken, Schultern, Rücken und Armen – der Körper entspannt sich, der Kopf wird wieder frei. Die durchblutungsfördernde Wirkung des Trainings kann weiter Kopf- und Rückenschmerzen sowie nachlassender Konzentration vorbeugen und tut der Fitness gut.

Der Einstieg in das beschwingte Sitzen der 1er-Reihe startet mit dem Foxter bei rund 405 Euro inkl. MwSt., der empfohlene Schwingstab Improve 150 ist zum Preis von 149 Euro inkl. MwSt. über den entsprechenden Fachhandel zu beziehen.

Mehr Info: www.bioswing.de

Kategorien
Stil Uhren

Patravi ScubaTec vereinigt Abenteuer mit Stil

Erfolgreich 2014 in der Patravi Kollektion lanciert, begeistert die Taucheruhr Patravi ScubaTec mit funktionaler und sportlicher Gestaltung. Die Schweizer Uhrenmanufaktur zeigt nun mit der neuen Patravi ScubaTec in Roségold eine kraftvolle Kombination von Stil und Energie.

Eintauchen in eine neue Dimension

An der Baselworld 2015 stellt die Luzerner Traditionsmarke Carl F. Bucherer das neueste Patravi ScubaTec Modell vor. Ein Gehäuse aus purem Roségold verleiht dem Zeitmesser unbestechliche Attraktivität. Auf der einseitig drehbaren Lünette setzen schwarze und blaue Keramikinlays markante Akzente, die perfekt mit dem Roségold harmonieren. Eindrucksvoll: Durch eine glänzende Schuppenstruktur reflektiert das schwarze Zifferblatt das Licht – und erinnert so an die unzähligen Reflektionen der Wasseroberfläche.

Kreiert für Abenteurer

Ausgestattet mit einem Heliumventil, lumineszierenden Zeigern und Indizes, ganggenauem Automatikwerk sowie einem robusten Kautschukband mit integrierter Bandverlängerung ist die Patravi ScubaTec die ideale Uhr für Tauchgänge in die faszinierende Welt unter Wasser. Ein besonderes Detail des zertifizierten Chronometers findet sich auf dessen Boden aus Titan: In die Oberfläche wurde ein changierendes Relief zweier Rochen eingearbeitet – Wahrzeichen der Organisation Manta Trust, die sich für den Schutz und die Erforschung der majestätischen Meerestiere einsetzt. Carl F. Bucherer unterstützt dieses Engagement und hat die Patenschaft zweier Rochen übernommen.

Carl F. Bucherer_Patravi ScubaTec_00_10632_22_33_01_PR_05

Elegant und eindrucksvoll zugleich verkörpert die Patravi ScubaTec in Roségold die Faszination Tauchen in all ihren Facetten und versprüht einen Hauch von Abenteuer sowohl zu Wasser als auch zu Land.

Galerie:  Patravi ScubaTec

Kategorien
Fashion Stil

Mode und MINI als persönliches Statement

Seit der Enthüllung des classic Mini im Jahr 1959 ist die Marke MINI Teil eines modewussten Lifestyles geworden: Stilikonen wie Twiggy, das berühmteste Model der „Swinging Sixties“ und Kate Moss fuhren das britische Original. Denn wie auch die Mode, unterstreicht der MINI als Ausdruck des individuellen Lebensstils den persönlichen Charakter. Auf der diesjährigen Florentiner Menswear-Messe wird jetzt Mode und MINI erneut zusammengebracht: Im Rahmen der Partnerschaft zwischen MINI und PITTI Immagine werden bis zum Jahresende verschiedene spannende Projekte realisiert. Startschuss war die 87. PITTI Uomo die vom 13. bis 16. Januar 2015 in Florenz stattgefunden hat. Auf der Modewoche hielten unter anderem MINI Trendscouts nach den innovativsten und unkonventionellsten Styles der „PITTI People“ Ausschau und präsentierten diese – als Fotografien – in der MINI Lounge Area.

Mini-Pitti-Uomo---01

Die PITTI Uomo loves MINI

Gemeinsam engagieren sich MINI und die Veranstalter der PITTI Uomo unter anderem für junge Talente. So kürten MINI und PITTI Uomo vor Ort gemeinsam den talentiertesten Jungdesigner. Die Jury, bestehend aus Anders Warming (Leiter MINI Design), Beppe Angiolini (Ehemaliger Präsident des italienischen Käuferbunds) und Antonio Cristaudo (Marketing Manager der PITTI Immagine), suchte den Designer Alberto Premi aus, der bereits im vergangenen Jahr von der L’Uomo Vogue und der PITTI Uomo zum Newcomer des Jahres gewählt worden war. „Mit einer unglaublichen Liebe zum Detail bilden die Formen, Farben und Materialien seiner Schuhkollektion eine ausgewogene Synergie“, so Anders Warming. Wie auch MINI setzt Alberto Premi auf innovative Materialien und unkonventionelle Farbkombinationen.

Die Herrenmodemesse Pitti Uomo (seit 1988 unter dem Namen Pitti Immagine Uomo), findet seit 1972 zweimal jährlich in Florenz statt. Im Januar werden die Entwürfe für die Herbst/Winter-Saison des Folgejahres und im Juni für die Frühling/Sommer-Saison des Folgejahres präsentiert. Gefördert werden besonders junge, aufstrebende und bisweilen unkonventionelle Modelabels. Die Zusammenarbeit zwischen MINI und der PITTI Immagine Uomo wird auf der nächsten Modewoche in Florenz vom 16. bis 19. Juni 2015 fortgeführt.

Kategorien
Stil Uhren

Axelle Despiegelaere – das neue Gesicht von Ice-Watch

Axelle Despiegelaere ist die neue Markenbotschafterin von Ice-Watch. Die hübsche Studentin wurde während der letzten Fußballweltmeisterschaft in Brasilien im Publikum entdeckt. Dieses Ereignis markierte den Beginn einer internationalen Modelkarriere. Axelle ist für ihre Spontanität, ihre freche Art und ihre Energie bekannt – Eigenschaften, die sehr gut zu Ice-Watch als Impulsgeber in der Uhrenbranche passen.

Ice-Watch_Ice-Glam_black gold_79,-Euro

Ice-Watch Gründer Jean-Pierre Lutgen verleiht seiner Freude über die hübsche Markenbotschafterin während der Pressekonferenz Ausdruck: „Wie die meisten Menschen in Belgien, war auch ich währedder Fußballweltmeisterschaft von diesem jungen, unbekannten Mädchen verzaubert, das sich mit ihrer Spontanität, ihrer frechen Art und ihrem Enthusiasmus von der Menge abhob. Ich bin hocherfreut,  dass sie das neue Gesicht unserer Marke wird. Meiner Meinung nach ist diese junge Frau aus Belgien das perfekte Sinnbild für die Energie und Tatkraft, die in einer Marke wie Ice-Watch steckt.“

Ice-Watch_Ice-Glam_White gold_79,-Euro

Die Ice-Glam Kollektion ist die perfekte Uhr für Fashionistas, die es sportlich und zugleich elegant mögen. Mit den beiden Modellen in Schwarz und Weiß setzt Ice-Watch auf minimalistisches Design mit Goldakzenten. Angenehm weich zieht sich das Silikonarmband über die gesamte Uhr und umschließt das puristisch anmutende Zifferblatt. Mit diesen Zeitmessern wird jeder Auftritt zu einem glänzenden Moment.

Kategorien
Stil Uhren

Design ist Familiensache: Die Gestaltung der neuen Mühle Uhren

In den letzten Monaten haben die Uhrmacher und Designer von Mühle-Glashütte konzentriert an den neuen Modellen für das Jahr 2015 gearbeitet.

Als Familienunternehmen in der fünften Generation legt Mühle-Glashütte dabei größten Wert auf Eigenständigkeit und Unabhängigkeit. So spiegelt jeder Zeitmesser von Mühle-Glashütte die Leidenschaft, die Geschichte und die Werte der Glashütter Traditionsmarke wider – auch was die Gestaltung und Funktionalität der Zeitmesser betrifft. Das klare und reduzierte MühleDesign wird deshalb im eigenen Haus entworfen. Wie der Entstehungsprozess einer Mühle-Uhr aussieht, lässt sich an den Modellen der M 29 Classic-Familie nachzeichnen.

Muehle-Glashuette Zeichnung M 29 ClassicVon der Idee für neue Modelle über die erste Design-Skizze bis hin zum fertigen Mühle-Zeitmesser ist es ein langer Weg – der jedoch konsequent im Sitz des Familienunternehmens in der Altenberger Straße 35 in Glashütte gegangen wird. Verantwortlich für die ersten Entwürfe ist Geschäftsführer Thilo Mühle und ein dreiköpfiges Team, das sich aus Designern und Markenspezialisten zusammensetzt. Hier entstehen die Ideen für die klassischen Zeitmesser, die sportiven Instrumentenuhren, die nautischen Armbanduhren als auch diejenigen für die Manufakturmodelle der Linie R. Mühle und Sohn.

Muehle-Glashuette M 29 Classic M1-25-57-LB 1250 Euro„Als mittelständisches Familienunternehmen hat sich die Politik der kurzen Wege bewährt – auch im Designbereich“, so Thilo Mühle, Geschäftsführer von Mühle-Glashütte. „Aus unserer Erfahrung entstehen direkt in unserem Firmensitz die besten Ideen, denn hier ist unsere gelebte Geschichte. Darüber hinaus werden natürlich auch andere Design-Einflüsse und das Feedback des Marktes in der Produktentwicklung berücksichtigt.“ Ein Mühle-Zeitmesser ist auf den ersten Blick zu erkennen. Eines der herausstechenden Merkmale ist der klare und offene Charakter der Zifferblattgestaltung. Das reduzierte Design leitet sich aus einem der Kernwerte ab, nach denen Mühle-Glashütte seine Zeitmesser konstruiert: der optimalen Ablesbarkeit der Zeit. Dies ergibt sich aus der über 145-jährigen Geschichte von Mühle in der Herstellung von präzisen Messinstrumenten, und dem Anspruch, dass Messwerte mit einem Blick exakt erfasst werden können.

Bei den Uhren der M 29 Classic Familie gingen die Designer noch einen Schritt weiter und ließen sich von den historischen Messuhren des Firmengründers Robert Mühle inspirieren, die zu Anfang des 20. Jahrhunderts konstruiert wurden.

Muehle-Glashuette M 29 Classic Kleine Sekunde M1-25-63-LB 1650 EuroDiese Instrumente zeigten rein mechanisch Messungen bis auf den tausendstel Millimeter genau an. „Die Idee, das Design der traditionellen Messuhren meines Ururgroßvaters in die Moderne zu überführen, schwebte mir schon lange vor“, so Thilo Mühle. „Die Gestaltung ist zeitlos, und es fasziniert mich, dass diese Instrumente immer noch tadellos und ohne Abweichung funktioneren – seit über einhundert Jahren.“

Muehle-Glashuette M 29 Classic Image

Kategorien
Stil

Fope präsentiert die MiaLuce Kollektion

Die italienische Schmuckmanufaktur Fope entführt uns diesen Winter in eine Welt aus funkelnden Brillanten und strahlendem Gold und setzt damit neue Maßstäbe im High-End Bereich der Joaillerie-Kunst. Stilvoll und außergewöhnlich exklusiv präsentieren sich Armband, Ohrringe und Collier aus der MiaLuce Kollektion in 18-karätigem Roségold.

Bei diesem luxuriösen Schmuckset harmoniert das nahezu royale Funkeln der Diamantpavés perfekt mit dem abgerundeten Design des Fope-typischen, geometrisch inspirierten Goldgeflechts. Der unvergleichliche Stil der Schmuckstücke bringt luxuriösen Glanz in den Tag und macht die Preziosen gleichzeitig zu perfekten Begleitern für einen eleganten Auftritt am Abend.

Fope MiaLuce Armband 665B PAVE 34.300 Euro

Die Kollektion ist die bislang luxuriöseste in der 85-jährigen Geschichte des italienischen Familienunternehmens und Ausdruck der ständigen Neuinterpretation moderner Schmuckkunst. Mit der MiaLuce Kollektion beweist Fope aber nicht nur ein außergewöhnliches Gespür für starkes Design, moderne Formen und High-End Qualität, sondern beeindruckt auch erneut durch den Einsatz der patentierten Flex’it Technologie: Dutzende ineinander verwobener Goldfedern machen das Armband elastisch. So kann es ganz ohne Verschluss leicht übergestreift werden.

Alle Schmuckstücke der MiaLuce Kollektion sind auch in 18-karätigem Weiß- und Gelbgold erhältlich.

Galerie: Fope MiaLuce Kollektion

 

Kategorien
Stil Uhren

Omega Speedmaster Mark II Rio 2016 – Olympische Träume

Omega Speedmaster Mark II Rio 2016 ist ein neues Sondermodell für die Olympischen Spiele in der brasilianischen Stadt Rio de Janeiro. Deshalb wird die Optik der Speedmaster Mark II »Rio 2016« Totalisatoren in der Farben der Medaillen – Gold, Silber und Bronze – auf die Ereignis abgestimmt. Auf der Bodenseite ist ein »Rio 2016« Logo eingraviert.

Ansonsten ist das Sondermodell eigentlich gleich wie auf dem diesjährigen Baselworld vorgestellter Speedmaster Mark II und wird von dem automatischen Co-Axial-Kaliber 3330 angetrieben. Die Uhr verfügt über eine Gangreserve von 52 Stunden und ist bis 10 bar wasserdicht. Mit Superluminova beschichtete Zeiger ermöglichen eine gute Ablesbarkeit auch bei Dunkelheit.

Omega Speedmaster Mark II Rio 2016 - 02

Die von unten auf das Deckglas gedruckte Tachymeterskala wird von einem darunter liegenden, mit Leuchtmittel gefüllten Aluminiumring erhellt. In der Sonderedition werden genau 2016 Exemplare gebaut.

Video: Omega Speedmaster Mark II Rio 2016