Kategorien
Auto

Chevrolet Corvette Stingray Convertible: Erst ab Herbst auch oben ohne

Nach dem Coupe kommt im Herbst die neue US-Ikone Chevrolet Corvette Stingray auch als Convertible auf dem Markt.

Chevrolet Corvette Stingray Convertible wird sich natürlich auf die Technik von Coupe stark anlehnen – das heißt das unter der Motorhaube nach wie vor ein 6,2-Liter-V8 mit 450 PS und 609 Nm Drehmoment stecken wird. Das soll für dem Sprint von 0 auf 100 km/h in etwa 4 Sekunder reichen und mit Normverbrauch von 9 Liter pro 100 Kilometer soll der neue Chevrolet Corvette Stingray Convertible auch die sparsamste Generation der US-Ikone sein.

Dieses Jahr wird aber wohl nichts aus Sommergenuss mit Corvette Stingray Convertible – auch in Nordamerika wird das Cabrio erst ab Herbst zu haben sein.

Galerie: Chevrolet Corvette Stingray Convertible

Kategorien
Auto

Der neue Porsche Boxster ist stärker und sparsamer

Die dritte Generation des kleinen oben-ohne Zuffenhauseners ist schöner, stärker und sparsamer geworden. Die schönen Linien erinnern ans schon legendäre Modell Porsche 918 Spyder Hybrid und die 20-Zoll Felgen verleihen den Kleinen den Charakter des Großen. Eine neue Servolenkung soll beim Boxster den Kontakt zwischen Fahrer und Straße noch filigraner machen, das Auto ist leichter, hat einen ganz neu entwickelten Fahrwerk, breitere Spur und längeren Radstand.

Für den Basismodell hat Porsche einen neuen 2,7-Liter Sechszylinder mit 265 PS (194 kW) reserviert, der um 10 PS stärker ist als der 2,9-Liter-Vorgänger. Der 3,4-Liter-Motor des Boxster S verfügt über 315 PS und ist genau so, wie der schwächere Bruder serienmäßig an manuelle Sechsganggetriebe angekuppelt (das Porsche-Doppelkuplungsgetriebe PDK mit 7 Gängen ist für Aufpreis zu haben).

Großen Schritt nach vorne schafften die Zuffenhausener bei dem Verbrauch, das um 15 Prozent gegenüber den Vorgänger gesunken ist. Den kleinen Boxster gibt es ab 48.291 Euro, für den Boxster S sind 59.120 Euro fällig. Ab 14. April 2012 stehen sie beim Händler.

Galerie: Der neue Porsche Boxster

Video: Der neue Porsche Boxster

Kategorien
Auto

Der neue Mercedes-Benz SL ist leichter, stärker und teurer

Der neue Mercedes-Benz SL ist leichter geworden und das um 140 Kilo. Die Alu-Karosserie wiegt nähmlich umso weniger als die von den Vorgänger.

Neben der Leichtigkeit bietet der Zweisitzer mehr Fahrspaß und Komfort, auch weil es  Airscarf  (Nackenfön) und abdunkelbare Glasdach gibt. Der neue SL ist auch stärker geworden und bietet jetzt 435 PS aus dem Achtzylinter im SL 500 oder 306 PS aus dem Sechszylinder im SL 350. Mercedes verspricht auch um 29 Prozent weniger Verbrauch, die Preise steigen aber – ab 93.534 Euro.

Galerie: Mercedes-Benz SL
Kategorien
Auto

Audi A5-Baureihe Facelift bringt mehr Schönheit, Kraft und Effizienz

Audi wertet die A5-Baureihe auf. Der Sportback, das Coupé, das Cabriolet und die S5-Modelle erhalten hochmoderne Technologien bei den Motoren, beim quattro-Antrieb und beim Infotainment – mit ihnen werden sie noch effizienter, sportlicher und intelligenter. Das überarbeitete Design verleiht der technischen Kompetenz optischen Ausdruck.

Der Auftritt der A5-Modelle ist noch markanter geworden. Die Heckleuchten und die Scheinwerfer sind neu gezeichnet, auf Wunsch liefert Audi sie in Xenon plus-Technologie mit homogenem LED-Tagfahrlicht. Im Interieur setzen neue Farben und Materialien Akzente, die Bedienung wurde in vielen Details verfeinert.

Galerie: Audi A5-Baureihe Facelift

Das neue Motorenprogramm besteht komplett aus aufgeladenen Direkt­einspritzern. Das gilt für die vier TDI ebenso wie für die drei TFSI-Benziner, unter denen der neue 1.8 TFSI mehrere wegweisende Innovationen präsentiert. Im Schnitt ist der Verbrauch der Motoren um elf Prozent gesunken, das Start-Stop-System und das Rekuperationssystem sind für alle Motor-Getriebe-Varianten Serie.

Für jede Motorisierung steht die ideale Kraftübertragung bereit – Sechsgang-Schaltgetriebe, multitronic, Siebengang S tronic, Front- oder quattro-Antrieb. Beim quattro-Antriebsstrang kommen, in Verbindung mit der S tronic, das Kronenrad- Mittendifferenzial und die radselektive Momentensteuerung zum Einsatz, das Sportdifferenzial dient als perfekte Ergänzung. Das Fahrwerk wurde noch feiner abgestimmt, das optionale System Audi drive select und die Dynamiklenkung steigern den Fahrspaß weiter. Neu in der A5-Familie ist die elektromechanische Servolenkung.

Der neue A5 ist ein hochintelligentes Auto. Seine Fahrerassistenzsysteme sind intensiv weiterentwickelt, im Bereich Infotainment ist das Bluetooth Autotelefon online lieferbar. Es holt eine Reihe spezieller Services an Bord und verbindet den A5 mit dem Internet.

Kategorien
Auto

Hamann BMW 6er Cabrio, die schnelle Veredlung

Hamann-Motorsport ist dafür bekannt, neue Premiumfahrzeuge bereits kurz nach der Markteinführung umfassend zu veredeln. Dementsprechend schnell präsentiert der Laupheimer Spezialist sein umfassendes Individualisierungsprogramm auch für das BMW 6er Cabrio (F12).

In den Radhäusern drehen sich wahlweise 21 Zoll große Leichtmetallräder im Design Edition Race „Anodized“ mit hochglanz verchromtem Felgenhorn, schwarzem Felgenstern und Titanverschraubungen oder Räder im Design “Anniversary Evo“ in silber oder mattschwarz und wahlweise im 20 oder 21 Zoll-Format. Wenn es eine Nummer kleiner sein soll, bietet Hamann-Motorsport die mattschwarze Design Edition Race in 20 Zoll an. Alle Felgendesigns können einzeln oder als Komplettradsatz bestellt werden und sind auch mit den werksseitig verbauten Reifendrucksensoren kompatibel.

Um die Leichtmetallräder noch besser in Szene zu setzen, senkt Hamann-Motorsport den Fahrzeugschwerpunkt des 6er Cabrio (F12) mittels progressiver Fahrwerksfedern vorne um circa 30 Millimeter und hinten um rund 25 Millimeter ab.

Gallerie: Hamann BMW 6er Cabrio

Dem Motor des 650i Cabrios (F12) verschafft Hamann zudem eine sportliche Soundkulisse. Hierzu montieren die Veredelungsprofis ein Edelstahl-Abgassystem bestehend aus einer Vierrohr-Abgasanlage mit runden 90mm-Endrohren und einem Mittelschalldämpfer.

Das Interieur wird mittels einer Aluminium-Pedalerie und einer Fußstütze aufgewertet, die es wahlweise in silber oder schwarz eloxiert gibt. Schwarze Fußmatten mit silber eingesticktem Hamann-Logo ergänzen auf Wunsch das sportliche Cockpit.

Doch damit nicht genug: mit Nachdruck entwickelt Hamann bereits an einem faszinierenden Karosserieprogramm, dass spätestens im September dieses Jahres auf der 64. IAA in Frankfurt der Weltöffentlichkeit präsentiert wird.