Kategorien
Auto

BMW 3er GT: Der kleine Gran Tourismo

Gran Tourismo muss nicht unkonventionell geformt sein, wie die Münchner mit den neuen BMW 3er GT zeigen.

Der neue kleinere Gran Tourismo kann (fast) alles, was die großen Gran Tourismo Modelle können und gefällt dem Auge viel mehr als der größere 5er GT. Trotzdem ist der coupeformige 3er 20 Zentimeter länger, hat um 11 Zentimeter mehr Radstand und um einiges höheres Dach. Das heißt auch mehr Beinfreiheit und einen 520 Liter großem Kofferraum, der mit elektrisch öffnender und schließender Heckklappe von der Außenwelt getrennt ist.

Mit dem kompakten Gran Tourismo tretten die Münchner wieder in ein neues Segment ein. Der neue 3er GT steht ab 15. Juni beim Händler und in der Basisversion mit Benzinmotor (320i Gran Tourismo) kostet 36 650 Euro. Für den Basisdiesel (318d Gran Turismo) werden 36 150 Euro fällig. Preisunterschied zu der 320i Limousine beträgt rund 3500 Euro (nach oben).

Am Anfang wird der 3er GT mit drei Benzinern und zwei Dieselmotoren angeboten, die alle mit Turbo-Direkteinspritzung ausgestattet sind. Wie beim normalen 3er gibt es die drei Ausstattungslinien Sport Line, Luxury Line und Modern Line, außerdem ein M-Sportpaket.

Interessante (und oft gesehene) Lösung ist der aktive Heckspoiler, der ab Tempo 110 km/h automatisch ausfährt und für 35 Prozent weniger Auftrieb an der Hinterachse sorgt. Fährt man langsamer als 70 km/h versteckt sich der Spoiler wieder. Gegen Aufpreis bietet auch der neue 3er GT jede Menge Hightech-Optionen wie Head-Up-Display, Spurwechselwarner, Verkehrszeichenerkennung, adaptives Kurvenlicht mit Fernlichtassistent oder Abstandsregeltempomat mit Stop & Go-Funktion.

Galerie: BMW 3er Gran Tourismo

Diese Diashow benötigt JavaScript.