Kategorien
Motivation & Erfolg

Verwandeln Sie Ihre großartige Ideen in gewinnbringende Projekte

Leiden Sie an der Projektitis? Haben Sie eine Vielzahl von unvollendeten Projekte in der Schublade? Sie wissen schon, halb vollendeten Ideen, unvollständige Blog-Beiträge oder einfach Projekte, die niemals die Etikette „Work in progress“ los werden. Wenn Sie sich in dieser Beschreibung gefunden haben, lesen Sie weiter, denn die folgenden Tipps werden Ihnen helfen, die wichtigsten Dinge zu durchzuschauen und Ihnen die Möglichkeit geben, halbwegs vollendeten Projekte auch zu Ende zu führen.

Haben Sie eine gute Idee? Erstellen Sie sich ein Plan!

Es ist schön zu sehen, wenn einem das schnelle Weg von der Idee zu der Realisierung gelingt, aber das ist in meisten Fällen eher eine Ausnahme. Auch die besten Ideen können aber ohne einer ordnungsgemäßen Planung niemals realisiert werden. Vor allem Motivation spielt in dieser Hinsicht eine große Rolle, weil den meisten „Ideenhaber“ inmitten der Ausführung die Puste ausgeht. Deshalb ist es sinnvoller, den Drang zu widerstehen und nicht sofort ins neue Projekt zu springen, ohne früher einen detaillierten Plan zu machen.

Mit einem Plan können Sie sich gut organisieren und Ihr Projekt auf dem Kurs halten. Einer der wichtigsten Gründe, warum Menschen ihre Arbeit nicht vollenden ist gerade die mangelhafte Organisation der Arbeit. Sie begeben sich mit voller Kraft und Energie in ein neues Projekt, oft erledigen sie auch ein Teil der Arbeit, können dann aber die zweite Stufe nicht vollenden, weil sie keinen richtigen Plan haben. Danach verlieren sie die Begeisterung und Motivation und das ehemalige Wunderprojekt wandert in die Schublade.

Ein Plan kann gerade dies verhindern. Es gibt Ihnen ein Gefühl dafür, wie viel Arbeit noch vor Ihnen steht und welche Projektstufen noch auf Sie warten, um das Projekt erfolgreich und präzise beenden zu können.

Informieren Sie andere über Ihr neues Projekt

Informieren Sie andere über Ihr neues Projekt

Unterschätzen Sie niemals die Macht der öffentlichen Erklärung. Wenn Sie an einem wichtigen Projekt hinauszögern und würden das gerne ändern, machen Sie eine Mitteilung an Ihre Facebook- oder Twitter-Freunde. Erklären Sie ihnen, was sie machen werden und wie lange es dauern wird, damit das Projekt vollendet wird. Mit diesem Schachzug versichern Sie sich den Drang, das Projekt ernstzunehmen und es zu vollenden, um sich vor der Welt nicht lächerlich zu machen. Dasselbe können Sie auch an der Arbeit machen (wenn sie Ihren Chef sagen werden, Sie werden die Sache bis Montag erledigen, dann werden Sie sich bestimmt motivieren können, um die Aufgabe bis dahin zu schaffen). Sie müssen sich aber eine bestimmte Frist setzen und vage Begriffe wie „bald“ oder “in ein paar Tagen“ auslassen.

Regel Nummer 1 – Ein Projekt auf einmal

Ein weiterer Grund für die unvollendeten Projekte ist zu große Vielfalt. Multitasking kommt hier gar nicht infrage. Sie sollen sich auf ein Projekt konzentrieren und es zu Ende zu führen, erst danach beginnen Sie mit dem zweiten. Immer sollen sie mit dem größten und bedeutendsten Projekt, das den größten Einfluss auf Ihr Unternehmen oder Ihr Leben hat, zuerst anfangen. Alternativ können Sie auch mit dem Projekt beginnen, vor dem Sie am meisten Furcht haben. In meisten Fällen ist dies auch das bedeutendste Projekt für die Qualität ihres Lebens.

Kategorien
Blog Sport & Fun

Audi A7 als Kunststück aus Papier

Sein Name ist Taras Lesko und er baut Audis – aus Papier. Sein neuestes Projekt ist ein Audi A7, gebaut aus 750 Papierstücken, für die er 285 A4-Papierblätter benötigte. Insgesamt arbeitete Taras mehr als 245 Stunden an seinen Projekt und verfilmte alles mit seiner Kamera.

Schauen Sie sich das beigefügte Video an, es lohnt sich auf jeden Fall.

Video: Wie entsteht ein Audi A7 aus Papier?

Galerie: Audi A7 und Audi R8 aus Papier

 

Kategorien
Motivation & Erfolg

Motivieren Sie sich immer wieder!

Haben Sie jemals das Gefühl, total begeistert und angefeuert zu sein, um etwas neues zu erreichen? Dann sind sie richtig motiviert.

Die Chancen stehen gut, dass Sie motiviert sind, wenn Sie am Anfang eines großen Projektes stehen. Vielleicht sind Sie sehr überzeugt, dass Sie dieses Jahr abnehmen oder endlich selbstständig werden? Motivation kann Ihnen eine große Menge an Energie geben, um mit neuen Projekten zu beginnen, das Problem ist nur, dass sie normalerweise nicht von langen Dauer ist. Nach ein paar Wochen passiert es, dass Sie nicht mehr an ihre Ernährung aufpassen oder dass Sie keine extra Stunde pro Tag schuften, um endlich ihr eigenes unternehmen zu gründen.

Geben Sie nicht auf!

Sie haben in ihren Leben bereits viel geschafft – zugegeben oder nicht. Stellen Sie sich die drei Fragen und, wenn möglich, schreiben Sie ihre Antworten auf.

1. Wie weit bin ich gekommen?

Schauen Sie zurück an den Anfang ihres Projektes? Was haben Sie bereits erreicht?

  • Abnehmen – Ich habe 3 Kilo verloren und ernähre mich jetzt gesünder als einen Monat bevor
  • S elbstständigkeit – Ich habe einen Businessplan erstellt und drei Bücher über Business gelesen

Was Sie erreicht haben, ist sehr wertvoll. Vielleicht dauert es ein bisschen länger, um gesetzte Ziele zu verwirklichen, aber was sind schon ein paar Wochen gegen ein ganzes Leben?

2. Was habe ich auf der Fahrt hierher gelernt?

Die meisten Leute konzentrieren sich selbst nur auf das Ziel und vergessen, dass Sie auch auf dem Weg dorthin viel neues lernen.  Selbst wenn Sie noch nicht die gewünschten Ergebnisse erzielt haben, können Sie immer noch eine Tonne Vorteile finden:

  • Abnehmen – Ich habe eine menge über gesunde Ernährung gelernt und neue Möglichkeiten entdeckt, um gesund zu essen.
  • Selbstständigkeit – Ich habe gesehen, dass meine ursprüngliche Idee über meinen eigenen Business ein bißchen kurzsichtig war und bin jetzt in der Lage, einen neuen Plan zu erstellen.

3. Was werde ich erzielen, auch wenn ich mein Ziel nicht erreiche?

Vielleicht haben Sie angst, dass Sie ihr Ziel nicht erreichen können? Es gibt aber noch immer ganz viele Gründe, um weiterzumachen:

  • Abnehmen – Sie schaffen es nicht bis zu Ihren Zielgewicht, doch mit einigen Kilos weniger leben Sie jetzt trotzdem gesünder als bevor.
  • Selbstständigkeit – Ihr Unternehmen bringt zwar nicht einen Vollzeit-Einkommen, Sie haben aber damit noch immer jeden Monat extra Geld für sich.

Wenn Sie diese drei Fragen beantworten, wird es viel leichter sein, sich wieder zu motivieren und neue Möglichkeiten zu entdecken, um ihre Projekte weiter zu führen.