Kategorien
Auto

Die Weltpremiere des Lamborghini Urus

Der neue Lamborghini Urus setzt neue Maßstäbe in Sachen Sportlichkeit, Luxus und Exklusivität.

Das Super-SUV, wie im Sant’Agata Bolognese benannt wurde, hat einen 4,0-Liter V8 mit zwei Turbinen unter der Haube, der maximal 650 PS und 850 Nm schafft. Somit dauert der Sprint von null auf 100 km/h nur 3,6 Sekunden, 200 km/h sind in 12,8 Sekunden geschafft, und die Höchstgeschwindigkeit beträgt 305 km/h.

Lamborghini Urus

Um sportlicher Fahreigenschaften zu sichern, haben die Ingenieure bei Lamborghini den Motor möglichst niedrig gestellt. Achtgangautomatik sendet Kraft und Drehmoment an alle vier Räder und ist elektrohydraulisch kontrolliert.

Galerie: Lamborghini Urus

Kategorien
Auto

Offiziell: BMW X5 M und BMW X6 M

Die Bayern zeigen mit den neuen BMW X5 M und BMW X6 M auf der Los Angeles Motor Show seine neue sportliche SUV-Flotte.

Unter der Haube bleibt zwar der gutbekannte 4,4-Liter-V8, der leistet jetzt aber 575 PS (20 PS mehr als bisher). Das maximale Drehmoment steigt um 70 Nm auf 750 Nm. Der Sprint von 0 auf 100 km/h dauert von nun an nur 4,2 Sekunden.

Gleichzeitig sinkt der Verbrauch um 20 Prozent auf 11,1 L/100 km. Die CO2-Emissionen entsprechen nun 258 g/km. Beide Modelle haben jetzt 20-Zoll-Aluminiumräder, die Räder mit einem Durchmesser von 21 Zoll sind optional erhältlich. BMW bietet mit dem Facelift auch zwei neue Außenfarben an: Donington Grau Metallic und Long Beach Blue Metallic. Im Inneren wurde das Armaturenbrett veredelt. Dazu gehört das neue M-Sportlenkrad mit Aluminium-Schaltpaddles. Die elektrisch einstellbaren Sportsitze sind einzigartig für die X5 M und X6 M.

Die neuen BMW X5 M und X6 M werden in April 2015 bei den Händlern erscheinen. Mitte November macht BMW Preisen bekannt.

Galerie: BMW X5 M und BMW X6 M

Kategorien
Auto

Range Rover Sport SVR | Der schnelle luxuriöse Brite

Der neue Range Rover Sport wurde vor eineinhalb Jahren vorgestellt. In Pebble Beach 2014 zeigt Land Rover mit dem Range Rover Sport SVR die heißeste Version des Luxus-SUV. Dabei hat der SVR einen Rundenrekord für SUV auf der Nordschleife aufgestellt.

Jaguar hat es erfolgreich vorgemacht und den jeweiligen R-Modellen noch potentere und extremere R-S-Modelle zur Seite gestellt. Den gleichen Weg geht nun auch Land Rover mit dem Range Rover Sport. Allerdings werden die künftigen Top-Modelle nicht mehr R-S heißen, sonder das SVR-Label tragen, das für „Special Vehicle Operations“ steht.

Range Rover Sport SVR - 07

Range Rover Sport SVR mit 550 PS

Nochals Prototyp ist das Modell die schnellste Runde für SUV auf der Nordschleife gefahren. Die 8:14 Minuten wurden dank des modifizierten 5,0-Liter-V8-Kompressormotors möglich, der 550 PS und ein maximales Drehmoment von 680 Nm zur Verfügung stellt. Bisher endete die aktuelle Motorpalette für den neuen Range Rover Sport beim 510 PS starken V8 mit 624 Nm. Auch in Sachen Höchstgeschwindigkeit dürften der Range Rover SVR-Variante mehr als 250 km/h Topspeed zugestanden werden. Angepasst an das Plus an Fahrdynamik werden die Bremsen verstärkt, die Fahrdynamiksysteme neu kalibriert und das Fahrwerk straffer abgestimmt. Die Federwege betragen 260 Millimetern vorn und 272 Millimetern hinten, die Wattiefe liegt bei 850 Millimeter.

Galerie: Range Rover Sport SVR

Kategorien
Auto

BMW X3 – Neue Motoren und optische Akzente

Die vor vier Jahren vorgestellte zweite Generation des sportlichen SUV kommt im April verschönert und mit verbesserter Technik und erweiterter Ausstattung auf den Markt.

BMW X3: Weltpremiere für den neuen Dieselmotor

Die wichtigsten Merkmale der Facelifting sind zwei neue Vierzylinder-Dieselvarianten: der allradgetriebene X3 xDrive 20d mit 190 PS und der X3 sDrive 18d mit 150 PS und Hinterradantrieb. Das gefaceliftete Modell hat unter anderem modifizierte Doppelscheiwerfer (wahlweise mit LED-Technik), markantere Doppelniere, geänderte Stoßfänger sowie Außenspiegel mit integrierten Blinkern.

BMW X3 - 02Im Innenraum gibt es nun Chromapplikationen, eine mattschwarze Mittelkonsole und neu gestalteteCupholder. Der iDrive-Controller hat von nun an ein integriertes Touchpad für Texteingaben.

Also: ab Mitte April steht der geliftete BMW X3 beim Händler mit Grundpreisen von 37.200 bis 56.300 Euro.

Galerie: BMW X3 Facelift

 

Kategorien
Auto

Lamborghini Urus – Italienisches Supersport-SUV

Nur wenige Fahrzeughersteller haben das heutige Supersportwagen-Segment so geprägt wie Lamborghini. Seit 50 Jahren produziert der Luxus-Fabrikant ausschließlich Kleinserien-Sportwagen – und zwar in den höchsten Leistungsbereichen und für eine exklusive Kundschaft. Frühere Modelle wie der Miura oder der Countach sind längst zu automobilen Legenden geworden, neue Editionen wie der Egoista (Einzelstück) oder die limitierte Serie Lamborghini Veneno heben den Maßstab der Fahrzeuge in immer luftigere Höhen. Jetzt schlagen die italienischen Autobauer jedoch ein Kapitel auf, mit welchem noch vor wenigen Jahren niemand gerechnet hätte: Lamborghini verlässt das Sportwagen-Segment und bringt ein SUV auf den Markt.

Der SUV-Boom ist ungebrochen

Sport Utility Vehicles (SUVs) liegen voll im Trend, und das schon seit Anfang des Jahrtausends. Kein anderes Fahrzeugsegment wächst derzeit so stark wie das SUV. Hinter der Kompaktklasse und den Kleinwagen liegen die Geländelimousinen hierzulande schon auf Platz drei der absatzstärksten Fahrzeugsegmente. Im Geschäftsjahr 2012 gingen über 460.000 SUVs in den Verkauf, was einem Wachstum von mehr als 17 Prozent entspricht.

Auch Lamborghini möchte jetzt einen Teil von diesem Kuchen abbekommen, ohne jedoch seinen Wurzeln untreu zu werden. Das Resultat ist ein Supersportwagen im SUV-Gewand und soll 2017 auf den Markt kommen: Der Lamborghini Urus.

Eine Geländelimousine im Luxusformat

Mit einer Leistung von 600 PS (440 kW), kompromissloser Kohlefaser-Leichtbauweise und einem hochwertigen Lederinterieur im typischen Sportwagen-Look weist der Lamborghini Urus sämtliche Merkmale auf, die den Sportwagen der italienischen Traditionsschmiede ihren unverwechselbaren Charakter verleihen. Gleiches gilt für die Fahrzeugbezeichnung, die im Hause Lamborghini traditionell an einen Kampfstier angelehnt ist: Urus bedeutet Auerochse – und bezeichnet damit einen direkten Vorfahren der heutigen Kampfstiere.

Lamborghini Urus - 01

Rein äußerlich jedoch handelt es sich bei der neuen italienischen Luxusklasse um ein SUV – allerdings um ein sportliches. Mit einer Höhe von 1,66 Metern fällt der Urus wesentlich flacher (und damit stromlinienförmiger) als viele seiner Konkurrenten aus. In Anbetracht der exorbitanten Leistungszahlen allerdings kann man derzeit nicht wirklich von „Konkurrenz“ sprechen. Einzig der Porsche Cayenne könnte sich auf dem aktuellen Sport-SUV-Markt wohl annähernd mit dem Auerochsen aus Sant‘Agata Bolognese messen.

Bentley und Rolls Royce ziehen nach

Lamborghini ist nicht die einzige Luxusmarke, die sich im SUV-Segment etablieren möchte. Bentley (mit dem Bentley Falcon) und Rolls Royce (mit einer bis dato namenlosen Konzeptstudie) haben ebenfalls exklusive Geländelimousinen angekündigt. Und auch die deutschen Autobauer zielen auf die Oberklasse ab: Sowohl bei Mercedes-Benz als auch in den Häusern Audi und BMW wird schon eifrig an den neuen Modellen BMW X7 (geplanter Marktstart: 2018), Audi Q8 Coupé (2015) und Mercedes GL Coupé (2016) geschraubt.

Galerie: Lamborghini Urus
Kategorien
Auto

Porsche Macan – Das neue Kapitel

Porsche Macan blieb trotz der Leakoffensive von Porsche lange Zeit ein kleines Geheimnis. Der kleinere Bruder von Cayenne wurde endlich auf dem Los Angeles Auto Show vorgestellt. Der Neuling wird ab dem 5. April 2014 beim Händler stehen und ab 57.930 Euro kosten.

So viel wird Porsche Macan S mit 340 PS (250 kW) starken 3,0-Liter-V6 kosten. Die Alternative ist der Dreiliter Selbstzünder Macan S Diesel mit 258 PS (190 kW) mit dem gleichen Preis als der Macan S. Auch beim kleinen Porsche-SUV geht ohne Topversion nicht. Diese heißt Macan Turbo, wird 79.826 Euro kosten und bietet 400 PS (294 kW) (aus dem neu entwickelten 3,6-Liter-V6-Biturbo. Optisch wirkt der neue Porsche Macan breiter und flacher als sein Halbbruder Audi Q5. Auch die Familienähnlichkeit mit dem größeren Cayenne ist nicht zu übersehen. Vorne dominieren große Lufteinlässe, die Heckpartie wirkt auch wegen der innovativ gestalteten „3D“-Rückleuchten sportlicher als beim größeren Bruder.

Porsche Macan S

Im Innenraum herrscht die bekannte Porsche-Familienatmosphäre. Die breite Mittelkonsole bietet alle mögliche Bedienknopfe und ein 7-Zoll-Farbdisplay des Audiosystems CDR Plus. Das Zündschloss befindet sich Porsche-typisch auf der linken Seite. Das dreispeichige Multifunktionslenkrad ist aus dem 918 Spyder bekannt, hinter ihm befinden sich drei Rundinstrumente mit zentralem Drehzahlmesser.

Der neue Porsche Macan scheint trotz des neuen Kapitels von Porsche ein gelungenes Auto zu sein und könnte auch vom Markt gut akzeptiert werden. Schließlich findet sich auf der Aufpreisliste ziemlich alles, was ein Luxus-SUV zu bieten haben sollte.

Galerie: Porsche Macan
Video: Porsche Macan Promo
Kategorien
Auto

Lincoln MKC – Die neue Jugendfreundschaft

Traditionsreiche US-amerikanische Luxusmarke präsentierte die Serienversion des Lincoln MKC, der als Studie auf der Auto Show in Detroit vorgestellt wurde.

Stylistisch ist die Serienversion sehr nah an der Studie geblieben, verlor aber trotzdem an der Aggressivität. Das neue Lincoln MKC folgt der neuen Designphilosophie der Marke, die im letzten Jahr mit dem Modell MKZ begann. Die wichtigste Merkmale des neuen Ansatzes sind die geteilte Grillmaske und umfassendes Leuchteband an der Heckpartie.

Unter der Motorhaube stehen Käufer zwei Aggregate zur Verfügung. Die schwächere Wahl repräsentiert 2,0-Liter-EcoBoost Vierzylinder mit 240 PS und 366 Nm Drehmoment, die stärkere Alternative ist der 2,3-Liter-EboBoost Motor mit 275 PS und 406 Nm Drehmoment.

Lincoln MKC - ©Lincoln Vehicles

In der Serienausstatung ist Lincoln MKC mit 18-Zoll-Alufelgen und Frontantrieb ausgestattet, als Extra gibt es auch 19-Zoll und Lincolns hauseigenen Intelligent All-Wheel Drive Allradantrieb in Kombination mit verbesserter Federung. In der Innenraum sucht man vergeblich nach dem Schalthebel, dafür findet man aber Knöpfe des Automatikgetriebes an der Zentrallkonsole. Sonst herrscht eine edle Kombination von Leder und (als Option) Holz in der Kabine, für die Techfreaks sind aber auch das Audiosystem von THX und SYNC mit MyLincoln Touch am Bord.

Produktion beginnt im zweiten Quartal des nächsten Jahres in Louisville, Kentucky.

Galerie: Lincoln MKC

Mehr Info: Lincoln Motor Company

Kategorien
Auto

Cadillac Escalade – Der große edle Ami aufgefrischt

Cadillac Escalade will in der neuen Auflage (Modelljahr 2015) seinen Bling-Bling Ruhm weiter aufbauen. Liebling der Stars bekam eine noch wuchtigere Frontpartie, reichlich Chrom und LED-Scheinwerfer.

Bis zu 5,70 Meter kann Escalade in die Länge messen, deshalb wurde die Karosseriesteifigkeit nochmals verbessert und daher ist beim Fahren von nun an auch im Innenraum um einiges leiser. Die wahren Schätze findet man eigentlich gerade im Innenraum. Neues Leder und zum Teil offenporiges Holz Sorten für einen aufwerteten Interieur, einen Hauch von Futurismus leistet aber ein riesiges Display in der Mitte, das sich ähnlich wie ein Tablet bedienen lässt und neue Wege der Connectivity ermöglicht. Wie zuvor bietet Escalade auch in der neuen Generation in drei Reihen Platz für bis zu acht Personen und kann als Front- oder Allradantriebler ausgeliefert.

Unter der opulenten Motorhaube steckt ein 6,2 Liter großer und 435 PS starker V8-Benziner mit 623 Newtonmeter Drehmoment, der mit einem automatischen Sechsganggetriebe kooperiert. Noch ist es nicht gewiss, ob auch eine Hybridvariante kommt. Übrigens: den neuen Cadillac Escalade gibt es in zwei Karosserievarianten, und zwar in der kürzeren (5,18 Meter) und der längeren, die sich auf 5,70 Meter erstreckt.

Galerie: Cadillac Escalade (Modelljahr 2015)
Video: Escalade Inspiration
Kategorien
Auto

BMW X4 Concept: Der kleinere X6

Hier sind die ersten Bilder von BMW X4 Concept, das auf dem Shanghai Motor Show zu sehen wird im nächsten Jahr zu den Händler kommt. 

Äußerlich richtet sich das neueste Konzept aus München nach BMW X6, wird aber dimensional auf dem X3 basieren. Fotos zeigen, dass die Proporz auch bei kürzerer Länge stimmen und das der kleinere SUV-Bayer auch richtige BMW-Gene trägt. Der neue BMW X4 wird in Spartanburg, USA gebaut und kommt erst 2014 zu dem Händler. Die Motorenpalette beim BMW X4 wird voraussichtlich identisch sein als bei X3, also auch mit TwinPower-Turbo-Vierzylinder mit 240 PS und TwinPower-Reihensechszylinder mit 300 PS und 406 Nm Drehmoment.

Galerie: BMW X4 Concept

BMW X4 Seite

Kategorien
Auto

ABT Q5: Mehr Style und Kraft

ABT Sportsline bietet jetzt ein Upgrade-Kit für den gefacelifteten Audi Q5, einschließlich Kraftsteigerung für die Dieselmotoren.

Serienmäßig produziert der 2,0-Liter-Turbodiesel 177 PS (130 kW) und 380 Nm Drehmoment, nach der Intervention von ABT stehen aber 205 PS (151 kW) und 420 Nm Drehmoment zur Verfügung. ABT überarbeitete auch den 3,0-Liter-TDI-Motor, der nach dem Eingriff 282 PS (207 kW) 630 Nm Drehmoment leistet, was 245 PS (176 kW) und 580 Nm von der Standardvariante übertrifft.

ABT bietet auch eine neue Abgasanlage mit zwei Doppel-Rohre für den überarbeiteten Audi Q5 an, sowie verschiedene Felgensätze mit Abmessungen von 20 bis 22 Zoll. ABT bearbeitete auch einige Details neu, wie z.B. Kühlergrill, Türleistenaufsätze und Kotflügelverbreiterungen. ABT Q5 wurde mit Hilfe von ABT Fahrwerksfedern auch um 30 Milimeter näher zu Boden.

ABT Q5

Kategorien
Auto

Ram 1500: Der zukünftige Leithammel (+Video)

Ram hat in New York den neuen 1500er vorgestellt. Der große Amerikaner hat einen größeren Grill bekommen, Lichter vorne und hinten verlassen sich jetzt auf die LED-Technik und und es gibt jetzt auch ein Bett als Option bei der Crew-Cab-Variante.

In den Innenraum hat Ram 1500 eine neue Mittelkonsole bekommen, während die Plastik auf den Armaturenbrett weicher ist als zuvor. Infotainmentsystem Uconnect sorgt für gerechte Auskunftserteilung, ändrungen ereilten aber auch der Schalthebel.

Unter der Motorhaube brüllt der neue 3,6-Liter-V6-Pentastar-Motor, der beim besten Wille 305 PS (227 kW) und 364 Nm Drehmoment produziert, für die anspruchsvolle Käufer hat aber Ram auch den legendären 5,7-HEMI-V8 mit 395 PS (295 kW) und 551 Nm Drehmoment im Programm. Beide Motoren können an 8-Gang-Automatik gekoppelt sein.

Die Ingenieure haben sich große Mühe gegeben um Verbrauch zu reduzieren, deshalb hat Ram 1500 einen ganz neuen Wärmeregulierungs- und Start/Stop-System installiert. Als Option ist auch die Luftfederung mit Höheneinstellung zu bekommen.

Galerie: Ram 1500 (Modelljahr 2013)

Video: Ram 1500 (Modelljahr 2013)

 

Kategorien
Auto

Private Premiere für Lamborghini SUV in New York

Nur speziell eingeladene Gäste hatten in New York das Privileg, bei einer ganz besonderen Premiere dabei zu sein. Lamborghini präsentierte in Big Apple den potentiellen dritten Modell. Obwohl alles streng geheim war, konnten wir einige Fotos von Lamborghini SUV aus sozialen Netzen verschaffen.

Alles was über Lamborghini SUV bekannt ist, wissen wir von den Gästen, die bei der Premiere dabei waren. Sie sagen, Lamborghini SUV ähnelt von der Seite her ein bisschen den BMW X6, die Größe entspricht Audi Q7, die Form ist sehr muskulär entworfen und viele Elemente kennen wir schon von den Estoque. Das Auto steht auf 24-Zoll-Räder und hat den Innenraum vier Sitze im Stil des Konzept Sesto Elemento. Wenn man Gerüchten glauben will, soll der neue Lamborghini SUV den Namen MLC bekommen, auch als Hommage an legendären LM002 aus den Achtzigern.